Die Schulung vermittelt die Grundlagen zur Genehmigung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen. Hierbei steht insbesondere die im Jahr 2019 in Kraft getretene EU-Rahmen-Verordnung EU 2018/858 im Fokus.

Die Teilnehmer lernen, wie sich die europäische Gesetzgebung in der Normen-Hierarchie zwischen den nationalen Gesetzen und internationalen bzw. UNECE Regelungen eingliedert. Anfängern wird der Einstieg in das Fachgebiet erleichtert, indem auch die historische Entwicklung von fahrzeugtechnischen Vorschriften und die spätere Harmonisierung der Regelungen erklärt wird. Auch erfahrene Teilnehmer kommen hier auf Ihre Kosten, da die (EU) 2018/858 viele neuen Anforderungen mit sich bringt, die im Rahmen der Schulung erörtert werden.

Quizfragen, praktische Übungen und genug Freiraum für Diskussionen fördern den Austausch zwischen den Teilnehmern und helfen das neu erlernte Wissen zu festigen.

Inhalte der Schulung:

  1. Grundlagen
    • Entwicklung Straßenverkehrsrecht
    • Grundlagen Gesetzgebung / Recht / Gliederung der Rechtskreise
  1. Gesetzgebung Europa
    • Rahmenverordnung EU 2018/858, Bezug zu Einzelnormen, Fahrzeugklassen, weiteres Behörden und Technische Dienste für Europa
    • Wirtschaftsakteure nach EU 2018/858
  1. Genehmigungsverfahren
    • Grundlagen Genehmigung national / EU / UNECE / international
    • Ziele des Genehmigungsverfahrens
    • Genehmigungsverfahren, Genehmigungsobjekte, Genehmigungszeichen

Die Schulung dient als erste Stufe für eine vollständige Qualifikation, ist in sich aber geschlossen und kann somit auch einzeln gebucht werden, ohne Fragen offen zu lassen.