Warum benötigen Sie ein 2. Level?

Sie haben Recht, unsere Schulung Conformity of Production – Level 1 vermittelt schon alle Grundlagen – ohne Ausnahme und Einschränkung. Alles was im Rahmen CoP Wissen müssen, erfahren Sie bereits in der 1. Qualifizierungsstufe.

Über die Grundlagen der CoP-Level 1 Schulung hinaus gibt es aber noch einige Besonderheiten, die insbesondere für die Profis von großer Bedeutung sind. Aus Unsicherheit über die genauen Mindestanforderungen der Gesetzgebung wird typischerweise ein größerer Testumfang geplant, als erforderlich. Auch eine hohe Produkt- und Ausstattungsvarianz führt erfahrungsgemäß in nahezu allen Unternehmen dazu, dass zu viel getestet wird. Einzelne Merkmale werden getestet, obwohl ein ausreichender Nachweis bereits erbracht wurde.

Haben Sie vielleicht auch schon überlegt, wie Sie Aufwand und Kosten für CoP reduzieren können? Sie wollen aber sicher gehen, dass die Nachweisqualität erhalten bleibt?

Haben Sie sich auch schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie Sie die Forderung nach einer „zufälligen Stichprobe“ konkret erfüllen können? Was ist den eigentlich der Unterschied zwischen einer Qualitätssichernden Prüfung und einer CoP-Prüfung?

Für die Beantwortung genau solcher Fragestellungen ist unsere Schulung Conformity of Production – Level 2 vorgesehen. Ein sehr hoher Anteil an praktischen Übungen stellt sicher, dass das erlernte Wissen in der Praxis anwendbar wird.

Möglich ist auch, diese Schulung an spezifische Fachbereiche im Unternehmen anzupassen, beispielsweise an interne Labore, die CoP- Messungen durchführen sollen.

Die Schulungen CoP – Level 1 oder die Schulung zu Genehmigungsverfahren Level 1 ist als Eingangsqualifikation sehr empfohlen.

In dieser Schulung profitieren Sie ganz klar vom Fachmann aus der Praxis mit 6 Jahren Erfahrung als Leiter Conformity of Production und weiteren Positionen im Bereich Homologation/Typprüfung/Fahrzeugüberwachung.

Durch den hohen Anteil an praktischen Übungen bekommt die Schulung Workshop-Charakter.

Diese Schulung beinhaltet

1 Grundlagen – Wiederholung
2 Qualitätsmanagementsystem/CoP-Q
3 Produktprüfungen/CoP-P Nachweise
4 zufällige Stichproben
5 Genehmigungszeichen

Auf Anfrage wird die Schulung auch als offener Kurs angeboten.

Ähnliche Beiträge